Produkttest: Brother pTouch H-105

Ich wollte schon immer ein einfach zu bedienendes Beschriftungsgerät haben um z.B: meine Marmeladengläser und Ablagekörbe ordentlich und deutlich zu beschriften.

Nun hatte ich Gelegenheit das Brother P-Touch H205 zu testen.

Im Karton befindet sich nur das Gerät sowie ein relatives kurzes Beschriftungsband. Das reicht aus um das Gerät zu testen. Für den haushaltsüblichen Gebrauch sollten jedoch recht schnell Ersatzbänder angeschafft werden.

Das Gerät selbst kostet sehr günstige € 35.- . Die Beschriftungsbänder selbst kosten je nach Farbausführung zwischen 14.- für ein 4 Meter langes Band bis 18.- für ein 8 Meter Band. Zwischengrößen mit abweichenden Preisen sind auch im Shop erhältlich.

Batterien sind im Lieferumfang leider nicht enthalten, zudem werden 6 Micro-Batterien (AAA) benötigt.

Zum Einlegen der Batterien und des Schriftbandes muss die komplette hintere Abdeckung entferntz werden, was sich als sehr Einfach erweisst, ebenso wie das Einlegen des Schriftbandes (man kann es sich nicht falsch einlegen) sowie der Batterien (bei diesen auch die Entnahme. Dies ist bei vielen Geräten oft etwas knifflig),bei der die korrekte Polrichtung eindeutig angezeigt werden. Im Test hat das Gerät auch mit Akkus funktioniert, obwohl diese eine niedrigere Spannung aufweisen.

Sämtliche Funktionen wie

  • Unterschiedliche Schrifgrössen
  • Fettschreibung
  • Umriss
  • Schatten
  • Kurisvschrift
  • Kombinationen der o.g. Sonderfunktionen

lassen sich einfach über verschiedene Tasten auswählen und werden direkt im LCD-Display angezeigt.

Es sind haufenweise Sonderzeichen vorhanden die sich über eine extra Taste schrittweise auswählen lassen.

Zudem lassen sich die Ausdrucke mit verschiedenen Kategorien wie. Z.B. Geburtstag (Ausdruck mit Sternchen und Geburtstagstorte, Tiere,Küche,Sport,Mode etc. verschönern.

Insgesamt ist das Gerät extrem einfach zu bedienen und hat viele Optionen die einen wunderschönen und praktischen Ausdruck ermöglichen. So bekommt man Ordnung in jeden Haushalt.

Jedoch muss man sich darüber im klaren sein, dass die sehr günstigen Anschaffungskosten durch einen recht hohen Verbrauchspreis erkauft werden.

Trotzdem klare Kaufempfehlung mit 4 von 5 Sternchen.

Veröffentlicht unter Produkttests | Hinterlasse einen Kommentar

Wo kann ich meine illegale Waffen abgeben?

Veröffentlicht unter Happy Trolling | Hinterlasse einen Kommentar

Mein persönliches Wahlergebnis

Posted by Klaus Buehlmaier on Samstag, 26. August 2017

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Das Lesen von Fake-News ist strafbar

Veröffentlicht unter Happy Trolling | Hinterlasse einen Kommentar

Produkttest: Huawei P10 lite Dual-SIM

Hier meine Erfahrungen mit dem neuen Huawei P10 lite.

Bei der Dual-SIM-Variante können entweder 2 SIM-Karten oder 1 SIM-Karte und 1 Speichererweiterung eingelegt werden.

Das Gerät liegt toll und angenehm in der Hand und ist sehr dünn.

Beim Einschalten der erste WOW-Effekt. Obwohl das Gerät ein „normales“ LCD-Display hat, ist die Farbwiedergabe sowie die Schwarzdarstellung hervorragend und kann fast mit einem OLED-Display mithalten.

Sehr praktisch ist der WLAN-Service, der durch automatische An- und Abschaltung des WLANs beim Verlassen des heimischen Netzwerkes zu einer enormen Stromersparnis führt.

Das Haptische Feedback über die Tastatur empfinde ich sehr angenehm und deutlich.

Absolut genial finde ich den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Nach recht kurzer Initialisierung schaltet sich das Gerät nach Druck mit dem registrierten Finger vom Stand-By in den Betrieb. Klasse.

Verwirrend finde ich hingegen die Anzeige des Tastaturlayouts: Das korrekt funktionierende deutsche Tastaturlayout wird in den Einstellungen als Englisch (Vereinigte Staaten angezeigt.)

Das Display hat eine Diagonale von 5.2“, hat durch die in das Display integrierte „Funktionstasten“  jedoch eine kleinere nutzbare Bildfläche.

Einen Nachteil empfinde ich bei diesem Gerät, dass Apps nicht auf SD-Karte verschoben werden können. Fotos und Videos werden jedoch automatisch auf SD-Karte gespeichert und man kann diese auch als Standardpfad einrichten.

Die Akkuleistung lässt etwas zu wünschen übrig und ist auch wie mittlerweile bei fast allen Modellen und Herstellern üblich nicht austauschbar.

Die Prozessorleistung ist einwandfrei, ich konnte keinerlei Ruckler oder Aussetzer feststellen. Für diese Preisklasse absolut top.

Die eingebaute Kamera entspricht ebenfalls der guten Mittelklasse und macht zumindest tagsüber hervorragende Bilder.

Praktisch ist die durchdachte Kopfhörer-Klinkenbuchse auf der Oberseite des Gerätes. Und was mich wirklich umgehauen hat: Der Klang über die eingebauten Lautsprecher- Sehr laut, klar mit brillanten Höhen und knackigen Bässen. Für ein Smartphone phänomenal.

+ Design, sehr dünn

+ Prozessorleistung mehr als ausreichend

+ Sehr guter Sound über die Stereo-Lautsprecher

+ Wahlweise Dual-Sim oder Speichererweiterung

o Mittelklasse Kamera

– Nicht austauschbarer Akku

– Apps nicht auf SD-Karte verschiebbar

– Nicht wasserdicht

– relativ kurze Akkulaufzeit

 

Das Preis-/Leistungsverhältnis bei einem Strassenpreis von ca. € 250.- ist auf jeden Fall hervorragend.

 

Veröffentlicht unter Produkttests | Hinterlasse einen Kommentar

Kundenverdummung

Zu den aktuellen Software-Updates diverser KFZ-Hersteller habe ich in einigen Postings folgenden Beitrag veröffentlicht:


Veröffentlicht unter Happy Trolling | Hinterlasse einen Kommentar

Produkttest: Milka Waves – Knusperwelle mit Karamellperlen

Heute hatte ich Gelegenheit, von Milka und Rewe eine Tafel Milka Waves – Knusperwelle mit Karamellperlen kostenlos auszuprobieren mit der Bitte einen kurzen Bericht darüber zu schreiben. Die Schokolade kommt in der typischen Milka Lila Kuh Verpackung und lässt sich nur anhand der Aufschrift von der „normalen“ Schokolade unterscheiden. Die Schokolade ist wellenförmig in einen oberen Teil mit weisser Schokolade und einen unteren Teil mit normaler, dunkler Schokolade unterteilt. In beiden Teilen sind willkürlich die „Karamellperlen“ sichtbar. Im Gegensatz zur normalen Schokolade ist die ganze Tafel am Stück ohne die sonstigen Einkerbungen zum Ausbrechen einzelner Stücke, was ich persönlich eher unpraktisch finde da sich die Schokolade nur schwer „gerecht“ verteilen lässt. Die weisse Schokolade schmeckt mir hervorragend, die dunkle hat auch den üblichen guten Milka Geschmack. Die Karamellperlen schmecken eher nach Knusper-Flakes als nach Karamell, verleiten dadurch aber dazu die Schokolade zu zerbeissen als im Mund schmelzen zu lassen. Insgesamt hat mir das Produkt gut geschmeckt, ab und zu werde ich mich sicher wieder dazu verleiten lassen, bevorzuge trotzdem weiterhin die „normale“ Milka-Schokolade. #rewetestetmilka , #knusperwelle , @REWE

Veröffentlicht unter Produkttests | Hinterlasse einen Kommentar

Alles für den Kundenservice

Veröffentlicht unter Happy Trolling | Hinterlasse einen Kommentar

Max Uthoff: Die Verrohung der Gesellschaft

Veröffentlicht unter Politik, Videos | Hinterlasse einen Kommentar

Wieder ein Facebook-Freund weniger

Ich hasse solche Zwangs-Antworten-Postings wie „Wer mich in seiner Freundes-Liste behalten möchte postet wo wir uns kennengelernt haben“ oder so ähnlich. Meistens antworte ich darauf gar nicht, manchmal lasse ich mir auch etwas lustiges einfallen. Auf den Kennenlernort „Swingertreff“ haben bisher alle meiner Freunde mit einem sehr lustigen Kommentar geantwortet, vor allem weil ich dies immer sehr offensichtlich schreibe, so dass man dies eigentlich nicht für Ernst nehmen kann.
Diese hier hat aber eher verschnupft reagiert. Und so etwas ist natürlich immer Ansporn für mich, dies weiter zu treiben. So habe ich doch tatsächlich noch ein altes Foto aus dem Swingerclub aufgetrieben. Aber auch dies war so schlecht manipuliert, dass dies selbst ein Blinder mit Krückstock gemerkt hätte. Naja, ich sag jetzt mal „fast Jeder“ 😉
So bekomme ich jetzt halt die total wichtigen Infos dieser Person nicht mehr zu Gesicht.
Schade.

(Das Bild wurde für die Veröffentlichung hier unscharf gemacht. Man kann aber erkennen, wie „professionell“ das Gesicht meiner (Ex-)Facebook-Freundin eingesetzt wurde. Die schwarzen Balken sind ebenfalls so eingefügt worden.)

Veröffentlicht unter Happy Trolling | Hinterlasse einen Kommentar